Mr. Bean

Mr. Bean war eine englische Comedysendung, in der Rowan Atkinson die gleichnamige fiktive Figur spielt. Die Serie besteht aus 14 Episoden mit je 25 Minuten, die von 1989 bis 1995 produziert wurden.

Handlung:

Mr. Bean ist ein weltfremder und kindischer Tollpatsch, der wegen seiner egoistisch-anarchistischen Züge von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt und sich in der modernen Welt nur schwer zurechtfindet. Er ist in der Regel mit Hemd samt Krawatte, Hose und Sakko mit Ellbogenbesätzen bekleidet. Er lebt alleine in einer Dachgeschoss-Altbauwohnung. Seine ständigen Begleiter sind sein Auto, ein grüngelb-schwarzer Mini (In der ersten Episode ist der Mini orange, den er aufgrund eines Unfalles verliert) und sein Teddybär namens Teddy, den er wie einen Menschen behandelt.

Da Mr. Bean so gut wie nie spricht, basiert der Humor der Serie ausschließlich auf Mimik, Gestik und Slapstick-Einlagen der Hauptfigur; er steht damit in der Tradition der klassischen Stummfilm-Komödien von Buster Keaton, Charlie Chaplin und Laurel & Hardy. Wie in diesem Genre üblich, steht im Mittelpunkt der Handlung meist eine Alltagssituation, die sich durch Mr. Beans Ungeschick und sein Verhalten in eine Katastrophe verwandelt.

Lesen Sie mehr