Firefly

Firefly – Der Aufbruch der Serenity [ˌfaɪ(ə)rˈflaɪ] (engl. für „Glühwürmchen/Leuchtkäfer“) ist eine US-Fernsehserie, die in den Jahren 2002 und 2003 auf dem US-Fernsehsender Fox ausgestrahlt wurde. Sie wurde von Joss Whedon geschaffen und behandelt die Erlebnisse der Besatzung eines kleinen, unabhängigen Transportschiffs namens Serenity (zu deutsch: „Gelassenheit, Seelenfriede“), die in den abgelegenen Siedlungsgebieten der Menschheit im All versucht, durch kleine Transportaufträge und Gaunereien zu überleben. Da in diesen abgelegenen Gebieten die Technisierung relativ gering ist, wird dort zu weiten Teilen auf menschliche und tierische Arbeitskraft zurückgegriffen – die Verhältnisse sind ähnlich den in Western dargestellten Zuständen des Westens der USA zu Siedlerzeiten. Folgerichtig ist Firefly ein Genremix aus Science-Fiction und Western.

Die Serie wurde bereits nach der Ausstrahlung von 11 Folgen aus dem Programm genommen; produziert wurden 14 Folgen. Aufgrund sehr guter DVD-Verkäufe wurde jedoch ein auf der Serie basierender Kinofilm namens Serenity – Flucht in neue Welten in Auftrag gegeben, der Ende 2005 weltweit in die Kinos kam. Das deutschsprachige DVD-Paket erschien am 14. November 2005 – rechtzeitig zum deutschen Kinostart von Serenity Ende November. Die deutschsprachige DVD des Kinofilms Serenity erschien am 2. März 2006. Die Serie wurde ab dem 12. September 2009 auf Super RTL ausgestrahlt.

Lesen Sie mehr