Metal Gear Solid

Metal Gear ist eine von Konami veröffentlichte Videospielreihe, entwickelt unter der Leitung von Hideo Kojima. Metal Gear gilt als Vorreiter des Stealth-Genre. Bekannt ist die Serie neben dem Schleichprinzip für die umfangreiche Inszenierung durch Zwischensequenzen sowie für den Comic-Relief als Kontrast zur ansonsten seriösen Erzählweise.

1987 erschien der erste Teil, Metal Gear, für MSX2-Heimcomputer. Der Protagonist von Metal Gear, Solid Snake, ist ein Special-Forces-Agent mit der Mission, die Festung im Herzen der Nation Outer Heaven zu infiltrieren, um die Bedrohung Metal Gear, einen bipedalen Panzer bestückt mit einem nuklearen Sprengkopf, auszuschalten. Die Bedrohung der Welt durch nukleare Waffen ist ein Kernelement der Erzählung der Reihe. In späteren Teilen wird das Zusammenspiel von Nationen, Ideologien, Politik und Technologie zum übergreifenden Thema der Serie. Ursprünglich wurde Metal Gear als reiner Shooter konzipiert, doch aufgrund der technischen Limitierungen des MSX2 entwickelte Hideo Kojima die Idee weg von einem action-orientierten Spiel hin zu einem Spiel, wo das Verstecken vor feindlichen Einheiten im Mittelpunkt stand.

Der dritte Teil, Metal Gear Solid, übernahm die Grundprinzipien der ersten beiden Teile, verwendete aber zum ersten Mal 3D-Grafik und filmischen Zwischensequenzen. Durch diesen Übergang von der zweidimensionalen zur dreidimensionalen Grafik gelang Hideo Kojima mit Metal Gear Solid der Durchbruch. „Metal Gear Solid [gilt] mit seiner zum damaligen Zeitpunkt unerreichten Synthese aus Film-Thriller und Action-Adventure als Meilenstein unter den Playstation-Titeln.

Lesen Sie mehr