Minions

Minions ist ein US-amerikanischer 3D-Animationsfilm, der von Chris Meledandri und Janet Healey produziert wird. Der Film ist ein Spin-off von Ich – Einfach unverbesserlich (2010) und Ich – Einfach unverbesserlich 2 (2013). Er wird von Illumination Entertainment für Universal Pictures produziert. Das Drehbuch wurde von Brian Lynch geschrieben, Regie führen Pierre Coffin und Kyle Balda. Sandra Bullock wird im Original die Figur der Scarlett Overkill sprechen und Jon Hamm wird seine Stimme ihrem Ehemann, dem Erfinder Herb Overkill, geben.

Handlung:

Minions sind kleine gelbe Helferlein, welche seit dem Beginn der Zeit existieren. Von gelben Einzellern entwickelten sie eine Existenz mit nur einer Absicht: den schlimmsten Schurken der Geschichte zu helfen. Nachdem alle ihre Meister, einschließlich T-Rex, Dschingis Khan, Dracula und Napoleon durch Missgeschicke seitens der Minions zerstört worden sind, entscheiden sie sich, sich von der Welt zu isolieren, und beginnen ein neues Leben in der Antarktis.

Irgendwann in den 1960ern, nach vielen, vielen Jahren der Depressionen, fasst Kevin den Plan, einen neuen Meister zu finden. Zusammen mit Stuart und Bob gelangt er nach einer langen Bootsreise über das Meer zu einer Superschurken-Vereinigung, bei der sie sich als Handlanger bei Scarlett Overkill, einer verrückten Oberschurkin, bewerben, welche mit ihrem Mann Herb Overkill, einem Erfinder, die Weltherrschaft erlangen und der erste weibliche Superschurke sein will. Zu diesem Zweck missbraucht sie die kleinen gelben Helferlein für ihre finsteren Pläne. Von der Antarktis aus reisen die Minions nach New York, wo sie in den Besitz ihre blauen Arbeitsanzüge kommen, und gelangen letztendlich in London an. Dort stehen die Minions vor einem großen Problem. Sie müssen die Sippe der Minions vor einer Gefahr bewahren, die droht ihre ganze Sippschaft auszulöschen.

Lesen Sie mehr